BDZ-Positionspapier zum Laufbahnrecht mit Finanzstaatssekretär Gatzer besprochen

BDZ-Bundesvorsitzender Dieter Dewes hat dem Finanzstaatssekretär Werner Gatzer am 23. Oktober 2014 in Berlin wie angekündigt das Positionspapier des BDZ zur Erneuerung des Laufbahnrechts überreicht. Werner Gatzer, der den BDZ bereits bei der Anhebung der Obergrenze im mittleren Dienst sowie bei der Zurverfügungstellung von zusätzlichen Planstellen im gehobenen Dienst unterstützte, sagte in dem Gespräch auch hier eine zeitnahe Prüfung und seine Unterstützung zu. weiter

Dewes überreicht dem Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Meister BDZ-Positionspapier zum Laufbahnrecht

Dewes überreicht dem Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Meister BDZ-Positionspapier zum Laufbahnrecht BDZ-Bundesvorsitzender Dieter Dewes hat am 16. Oktober 2014 in Berlin dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Dr. Michael Meister (CDU), ein Positionspapier des BDZ zur Erneuerung des Laufbahnrechts überreicht und die einzelnen Forderungen im Gespräch erläutert. Kernpunkte sind eine flexiblere Ausgestaltung der Dienstpostenbewertung, eine Bestenförderung, eine stärkere Durchlässigkeit der Laufbahn, bessere Aufstiegsmöglichkeiten und die Einführung einer besonderen Altersgrenze. Dr. Meister sagte zu, die Forderungen eingehend zu prüfen und mit dem BDZ darüber im Dialog zu bleiben. weiter

Strukturen des Zolls in den Grenzregionen bildet Schwerpunkt des Gesprächs mit Uli Grötsch (SPD)

Strukturen des Zolls in den Grenzregionen bildet Schwerpunkt des Gesprächs mit Uli Grötsch (SPD) Breiten Raum in dem Gespräch, das BDZ-Bundesvorsitzender Dieter Dewes am 16. Oktober 2014 mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch in Berlin führte, nahmen die Strukturen der Bundeszollverwaltung insbesondere in den Grenzregionen ein. Für Grötsch steht im Vordergrund, dass die Ortsebene und damit die Hauptzollämter und Zollämter gestärkt werden. Das gilt vor allem für die bevorstehende Evaluierung der Zollämter. Als Innenpolitiker ist ihm die künftige Ausrichtung der Zollämter in den Regionen mit Grenzbezug ein besonderes Anliegen. Über diese Themen, aber auch über das vom BDZ jetzt vorgelegte Positionspapier zum Laufbahnrecht will Grötsch mit dem BDZ im Dialog bleiben. weiter

Treffen mit Dietmar Bartsch (DIE LINKE.): Dewes setzt Gespräche mit Bundestagsabgeordneten fort

Treffen mit Dietmar Bartsch (DIE LINKE.): Dewes setzt Gespräche mit Bundestagsabgeordneten fort Am 15. Oktober 2014 setzte BDZ-Bundesvorsitzender Dieter Dewes seine Gespräche mit Bundestagsabgeordneten fort und traf in Berlin Dietmar Bartsch (DIE LINKE.), der Mitglied des Haushaltsausschusses ist. Dewes erläuterte die derzeitige „Brennpunkte“ der Bundeszollverwaltung. Beherrschende Themen des Meinungsaustauschs waren die Zusammenarbeit zwischen den Sicherheitsbehörden, die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Drogenkriminalität, die Kontrolle der Schwarzarbeit, die Pläne der Einführung einer Pkw-Maut und die Situation der örtlichen Zolldienststellen. Die Gesprächspartner vereinbarten, dass der BDZ und die Fraktion DIE LINKE. über diese und weitere Themen im konstruktiven Dialog bleiben. weiter

Dewes und Müller-Gemmeke im Gespräch über FKS und Eilzuständigkeit

Dewes und Müller-Gemmeke im Gespräch über FKS und Eilzuständigkeit Am 14. Oktober 2014 kam BDZ-Bundesvorsitzender Dieter Dewes mit der Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke (Bündnis 90/Die Grünen) zu einem Gespräch zusammen, in dessen Mittelpunkt die Kontrolle des Mindestlohns, die Personalausstattung des Zolls, die Neuausrichtung der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) und die Eilzuständigkeit für Zollvollzugskräfte standen. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ging es auch um die Frage, ob die wachsenden Aufgaben mit dem vorhandenen Personal erledigt werden können. Die Gesprächspartner vereinbarten, den konstruktiven Dialog zwischen dem BDZ und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fortzusetzen. weiter

BDZ führt Dialog mit BMF über das Vorhaben einer Generalzolldirektion

BDZ führt Dialog mit BMF über das Vorhaben einer Generalzolldirektion Das Bundesfinanzministerium hat in einem Argumentationspapier das Projekt der Errichtung einer Generalzolldirektion erstmals umfassend dargestellt und begründet. Darin wird die geplante Bundesoberbehörde bereits in ihren Grundzügen skizziert. Nähere Einzelheiten zu Teilprojekten sollen in der 44. Kalenderwoche mitgeteilt werden, also zeitgleich mit der Sitzung des BDZ-Bundesvorstands, die vom 27. bis 29. Oktober 2014 in Neustadt an der Weinstraße stattfindet. Über die genannten Ziele der Sozialverträglichkeit, Beteiligung und Transparenz hinaus wird der BDZ im Rahmen dieser Beratungen im Dialog mit Zollabteilungsleiter Julian Würtenberger eine erste eingehende Positionierung vornehmen. weiter

Ihre Meinung ist gefragt!

Interessierten Leserinnen und Lesern bietet der BDZ die Möglichkeit Beiträge zu kommentieren und Diskussionen anzustoßen. Interesse geweckt? Dann besuchen Sie unser BDZ-Profil auf Facebook, den BDZ-Blog oder das BDZ Forum im Intranet (nur für angemeldete Mitgieder). Der BDZ wünscht: viel Spaß bei interessanten Diskussionen!