Christiane Gattner (Vorsitzende des Personalrats beim ITZBund und BDZ), Uwe Silbernagel (Mitglied im Personalrat beim ITZBund und BDZ), Wolfgang Cremer (Stellvertretender Direktor beim ITZBund), Thomas Liebel (Stellv. BDZ Bundesvorsitzender) und Joachim Weißer (Vorsitzender des Gesamtpersonalrats beim ITZBund und BDZ)

24.07.2019

Personalteilversammlung beim Information Technik Zentrum Bund (ITZBund) in Nürnberg

Am 22. Juli 2019 folgten etwa 50 Beschäftigte des ITZBund am Dienstsitz Nürnberg der Einladung zur Personalteilversammlung in den Räumlichkeiten des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg. Die Personalteilversammlung wurde vom Personalrat beim ITZBund unter Vorsitz von Christiane Gattner (BDZ) einberufen.

Für den Gesamtpersonalrat beim ITZBund war dessen Vorsitzender Joachim Weißer (BDZ) und für den BDZ der stellvertrende Bundesvorsitzende Thomas Liebel bei der Personalteilversammlung vertreten.

Neben dem allgemeinen Geschäftsbericht des Personalrats bildeten die Schwerpunktthemen der Personalversammlung die derzeitigen Verhandlungen zum Abschluss einer Dienstvereinbarung für Mobiles Arbeiten sowie die Ausgestaltung von gesundheitsfördernden Maßnahmen innerhalbe des ITZBund.

Wolfgang Cremer (Stellvertretender Direktor beim ITZBund) informierte die anwesenden Beschäftigten u. a. über den gegenwärtigen Stand der IT-Konsolidierung Bund, der Dienstekonsolidierung und weiterer Ertüchtigungsprojekte.

Thomas Liebel berichtete über den erfolgreichen Einsatz des BDZ zur gesetzlichen Einführung einer Zulage für Bedienstete des ITZBund im Zuge des Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetzes (BesStMG), welches bereits durch das Bundeskabinett verabschiedet wurde. Der BDZ war als einzige Fachgewerkschaft für den Zoll im Rahmen eines gewerkschaftlichen Beteiligungsgespräch des BMI zur Beratung des Referentenentwurfs des BesStMG vertreten. Der BDZ wird sich im nächsten Schritt dafür einsetzen, dass die Zulage sowohl für Beamte/innen als auch Tarifbeschäftigte des ITZBund gezahlt wird. Weiterhin berichete der stellv. BDZ Bundesvorsitzende über die Herausforderungen bei der personellen Besetzung der (Plan-)Stellenzuwächse für die Bundesfinanzverwaltung.

Initiates file downloadDruckansicht