28.01.2014

Dieter Dewes ist neuer Bundesvorsitzender des BDZ

Mit eindrucksvoller Mehrheit ist Dieter Dewes vom außerordentlichen Gewerkschaftstag 2014 in Magdeburg zum neuen Bundesvorsitzenden des BDZ gewählt worden. 81 Prozent der Delegierten stimmten für Dewes, der seit 2001 der Bundesleitung angehört. Dewes dankte für den überwältigenden Vertrauensbeweis und versprach, die Erwartungen nicht zu enttäuschen. In seiner Vorstellungsrede hatte er betont, dass er sich der großen und kleinen Probleme der Beschäftigten annehmen wolle und es ihm auf eine enge Vernetzung von Gewerkschaft und Personalvertretungen sowie auf einen intensiven Dialog mit der Politik ankomme.

Bei den Wahlen der Bundesleitung wurden folgende stellvertretende BDZ-Bundesvorsitzenden mit diesen Ergebnissen gewählt:

 

Christian: Beisch:                                             70 Prozent

Wolfgang Kailer:                                               71 Prozent

Thomas Liebel:                                                 68 Prozent

Adelheid Tegeler:                                              96 Prozent

 

Als Vorsitzende der Ständigen Ausschüsse wurden gewählt:

 

Frauen:                                                        Gabriela Raddatz

Jugend:                                                        Stefan Kopolt

Senioren:                                                     Wilfried Weißköppel

Tarif:                                                             Uwe Knechtel

Beamtenpolitik:                                            Axel Böhning

 

Zu Rechnungsprüfern wurden gewählt:

                                                                   Reinhard Böing
                                                                   Michael Stumpf                                                               

Wilfried Weißköppel gehört als Vorsitzender des Ständigen Ausschusses Senioren der Bundesleitung an.

Zum Abschluss des ersten Tages der Plenarsitzung des außerordentlichen Gewerkschaftstages 2014 wurde Klaus H. Leprich wegen seiner besonderen Verdienste einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des BDZ gewählt. Ronald Hilgert, Dieter Kubbe und Heinz Schipkowski wurden ebenfalls einstimmig zu Ehrenmitgliedern gewählt.