Zollabteilungsleiterin Mildenberger, BDZ-Bundesvorsitzender Dewes.

03.08.2018

Dewes im Gespräch mit der neuen Zollabteilungsleiterin Mildenberger

Am 2. August 2018 traf der BDZ- Bundesvorsitzende und HPR-Vorsitzende Dieter Dewes die neue Zollabteilungsleiterin im Bundesfinanzministerium (BMF) Tanja Mildenberger. Mildenberger ist Nachfolgerin von Colette Hercher, die Präsidentin der Generalzolldirektion geworden ist.

Frau Mildenberger war nach ihrem Eintritt in die Bundesfinanzverwaltung im Jahr 2003 bei der Oberfinanzdirektion Koblenz, Zoll- und Verbrauchsteuerabteilung Neustadt/Weinstraße, tätig. Von 2004 bis 2007 war sie Referentin für Zollfahndungsangelegenheiten im BMF.

2007 wechselte sie in das Bundeskanzleramt, wo sie zunächst als Referentin für Personal, Organisation und Gesetzgebung für den Bundesnachrichtendienst, dann ab November 2007 als persönliche Referentin des Chefs des Bundeskanzleramtes und zugleich Stellvertreterin des Büroleiters ChefBK tätig war. Im Jahr 2011 wurde sie Leiterin des Kabinett- und Parlamentreferates im Bundeskanzleramt.

2016 ging sie zurück zum Bundesministerium der Finanzen, wo sie zunächst Leiterin der Unterabteilung III B (Zoll, Verbrauchsteuern, Luftverkehrsteuer, Kraftfahrzeugsteuer, Internationale Zollzusammenarbeit), bevor sie im August 2018 Leiterin der Abteilung III (Zoll, Umsatzsteuer, Verbrauchsteuer) wurde.

Im Mittelpunkt des Gesprächs zwischen Mildenberger und Dewes standen aktuelle zentrale Themen der Zollverwaltung. Diskutiert wurden neben der allgemeinen personellen Situation und die voraussichtlichen Auswirkungen des Brexits. Weiterhin wurde die Planstellenausstattung diskutiert, welche die Verwaltung vor eine besondere Herausforderung stellt, insbesondere im Hinblick auf die Investitionen in eine Ausweitung und Verbesserung der Aus- und Fortbildung.

Dewes und Mildenberger vereinbarten einen künftigen engen und vertrauensvollen Dialog.

Initiates file downloadDruckansicht   

Opens external link in new windowKommentieren Sie diesen Artikel im BDZ-Blog