05.07.2021

Bekämpfung der Organisierten Kriminalität und Finanzkriminalität: Behörden Spiegel veranstaltet Zolltag mit Unterstützung des BDZ

Organisierte Kriminalität und Finanzkriminalität verursachen jedes Jahr erhebliche Schäden in Deutschland. Um dies zu verhindern, ist der Zoll als bedeutsamer, nicht wegzudenkender Bestandteil der deutschen Sicherheitsarchitektur gefragt. Der Behördenspiegel veranstaltet zu diesem Themenschwerpunkt am 14. Juli 2021 einen digitalen Zolltag mit Unterstützung des BDZ.

Der BDZ wird bei der Veranstaltung mit dem stellvertretenden BDZ-Bundesvorsitzende Thomas Liebel und dem Leiter des HZA Frankfurt am Main und Mitglied im Ständigen Fachausschuss Sicherheitsaufgaben des BDZ Markus Tönsgerlemann vertreten sein.

Thomas Liebel wird die aktuellen Herausforderungen für die Zollverwaltung darstellen, während Markus Tönsgerlemann auf den Zoll im Kampf gegen die Organisierte Kriminalität eingehen wird.

Für das Bundesfinanzministerium wird die Zollabteilungsleiterin Tanja Mildenberger die zunehmende Bedeutung des Zolls in der Sicherheitsarchitektur erläutern. Die Präsidentin der Generalzolldirektion, Colette Hercher, wird auf die Zollverwaltung zwischen zentraler Steuerung und regionalen Besonderheiten eingehen.

Der Leiter des Zollfahndungsamtes Réne Matschke wird die Rolle der Zollfahndung bei der Bekämpfung der Kriminalität nicht nur an der Grenze darstellen. Für die FIU wird Ilja Schmidtke teilnehmen und die risikoorientierte Bekämpfung der Geldwäsche erläutern.

Den Abschluss der Veranstaltung wird eine politische Diskussionsrunde mit Bundestagsabgeordneten bilden, an der Ingrid Arndt-Brauer (SPD-Fraktion), Sebastian Brehm (CDU/CSU-Fraktion), Markus Herbrand (FDP-Fraktion) und Lisa Paus (Bündnis90/Die Grünen) teilnehmen werden.

Das aktuelle Programm finden Sie unter www.zolltage.de/programm/ .

Initiates file downloadDruckansicht