Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher (BMF) und Thomas Liebel (Vorsitzender Hauptpersonalrat beim BMF und stellv. BDZ Bundesvorsitzender)

07.02.2022

BDZ im Gespräch mit Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher: „Respekt vor der Aufgabe und großes Interesse!“

Am 27. Januar 2022 kamen Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher (Bundesministerium der Finanzen) und der Vorsitzende des Hauptpersonalrats beim BMF sowie stellv. BDZ Bundesvorsitzender, Thomas Liebel, zu einem ersten Gesprächsaustausch in Berlin zusammen.

Prof. Dr. Luise Hölscher ist seit Jahresbeginn Staatssekretärin für Zoll, Steuern und föderale Finanzbeziehungen im BMF. Sie folgt damit dem ausgeschiedenen Staatssekretär Dr. Rolf Bösinger, der an das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen wechselte. Der bisherige berufliche Werdegang der Staatssekretärin umfasst eine Bandbreite an steuerrechtlichen und finanzwissenschaftlichen Tätigkeitsfeldern. So war Prof. Dr. Hölscher u. a. in den Jahren von 2010 bis 2013 als Staatssekretärin im Hessischen Ministerium der Finanzen tätig.

Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher und Thomas Liebel stimmen überein, den Zoll unter Ausschöpfung der Chancen und Möglichkeiten des digitalen Wandels noch moderner und effektiver zu gestalten. Dabei gilt es, alle Beschäftigten im Sinne der digitalen Transformation mitzunehmen. Sobald es die pandemische Lage zulässt, wird Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher durch entsprechende Dienststellenbesuche Kolleginnen und Kollegen kennenlernen und sich ein Bild von den Herausforderungen vor Ort machen. „Ich habe Respekt vor der Aufgabe und großes Interesse an dem vielschichtigen Aufgabenspektrum unserer Zöllnerinnen und Zöllner“, betonte die Staatssekretärin.

Zum Abschluss des Gesprächs kamen Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher und Thomas Liebel überein, auch künftig die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen BMF und BDZ fortzusetzen.

Initiates file downloadDruckansicht