Ständiger Ausschuss Frauen

16.08.2019

Gedankenaustausch mit der Vorsitzenden der dbb bundesfrauenvertretung

Am Freitag, dem 9. August 2019 traf sich der Vorstand des Ständigen Ausschusses Frauen mit der Vorsitzenden der dbb bundesfrauenvertretung, Helene Wildfeuer, im dbb forum berlin, um über aktuelle frauengewerkschaftliche und –politische Themen zu beraten und zu diskutieren.

Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Förderung von Frauen. Denn in der Zollverwaltung fehlt es nach wie vor an weiblichen Führungskräften. Derzeit ist nur etwa jede dritte Leitungsposition mit einer Frau besetzt.

Die Generalzolldirektion hat deshalb mit ihrer Initiates file downloadVerfügung vom 9. Mai 2019 konkrete Maßnahmen angekündigt, um Frauen bessere Aufstiegschancen und einen reibungslosen Wiedereinstieg nach einer Elternzeit zu ermöglichen. Insbesondere sollen sich die Führungskräfte verstärkt einsetzen, potenzielle weibliche Führungskräfte zu identifizieren und zu fördern. Der Ständige Ausschuss Frauen und die bundesfrauenvertretung begrüßen dieses Vorgehen und pochen jetzt auf eine nachhaltige Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen. Gleichzeitig muss sich die Zollverwaltung aber auch verstärkt um qualifizierten weiblichen Nachwuchs bemühen. Denn beim Zoll sind noch immer überwiegend Männer beschäftigt – auch im gehobenen und höheren Dienst, jenen Bereichen mit Aussicht auf Leitungsfunktionen.

Auch die Vorbereitung des 12. dbb bundesfrauenkongresses im April 2020, insbesondere die richtige und verständliche Erstellung der einzureichenden Anträge, wurde durch Helene Wildfeuer thematisiert. Ziel des Ständigen Ausschusses Frauen ist es, dass alle Anträge mit frauenpolitischen sowie -gewerkschaftlichen Anliegen nicht nur als Arbeitspapier angenommen werden, sondern als zustimmungsfähige Anträge. Im Rahmen der nächsten Hauptversammlung der dbb Frauen Ende September 2019 werden Gabriela Raddatz und Sabine Marz an einem Workshop teilnehmen, der sich mit dem präzisen Erstellen und Formulieren von Anträgen an Gewerkschaftstage und den bundesfrauenkongress befasst.

Wir möchten die konkreten Anliegen und Bedürfnisse der Frauen zu den Themen der Gewerkschaft machen. Für diesen Prozess brauchen wir noch mehr selbstbewusste und durchsetzungsstarke Frauen. Wer aktiv mitarbeiten möchte, kann sich jederzeit an die Mitglieder des Ständigen Ausschusses Frauen wenden. Die Ansprechpartnerinnen der einzelnen Bezirksverbände findet ihr unter den Kontakten.