Bezirksverband Westfalen

Nachrichten

13.05.2022 Bezirksverband Westfalen

Treffen der Rechtsschutzbeauftragten

Zu einem Erfahrungsaustausch der Rechtsschutzbeauftragten der Bezirksverbände mit Vertretern der dbb Dienstleistungszentren hat der BDZ nach Berlin eingeladen.

Am 11. Mai 2022 trafen sich in Berlin Mitglieder der BDZ-Bundesleitung und der BDZ-Bundesgeschäftsstelle sowie die Rechtsschutzbeauftragten aus den Bezirksverbänden. Ebenfalls nahmen zwei Rechtsanwälte des dbb Dienstleistungszentrum West teil, die auch den Erfahrungsaustausch moderierten. In der Veranstaltung wurden zunächst rechtliche Grundlagen des Rechtsschutzes und Regelungen der Rahmenrechtsschutzordnung im Einzelnen erörtert. Die Teilnehmenden gingen auf BDZ-spezifische Besonderheiten ein und konnten auch beispielhafte Einzelfälle besprechen.

Die fünf Dienstleistungszentren (DLZ) im Bundesgebiet kümmern sich mit rund 40 Juristinnen und Juristen um Rechtsschutzfälle (Beratungs- und Verfahrensrechtsschutz) des BDZ. Jährlich bearbeiten die DLZ durchschnittlich 220 – 230 Neufälle pro Juristin/Jurist.

Für den Bezirksverband Westfalen war Stefan Walter in Berlin dabei.