Bezirksverband Westfalen

Nachrichten

Blaue Stunde über dem Skywalk in Phoenix-West (Dortmund)

Altes Hochofenwerk in Phoenix-West (Dortmund)

Mit dem BDZ ist immer das richtige Bild im Kasten!

Auch für Portraitfotografie war zwischendurch Zeit...

Trotz der hohen Temperaturen wurden viele Meter zurückgelegt...

Reste des Viadukts der Schlackenbahn zwischen den Halden.

Noch Industriekulisse oder schon ein Lost-Place?

Es wurde fleißig mit der Kamera geübt...

Altes Hochofenwerk in Phoenix-West (Dortmund)

Der Florianturm in Dortmund bei Nacht

Auch der Rombergpark bietet prima Motive aus der Natur in Form von Blumen mit Bienen...

...oder weitere tolle Motive in Form von Seerosen im botanischen Garten Rombergpark.

Schön war`s mit dem BDZ

Unsere BDZ-Fotogruppe im Rombergpark (Dortmund)

14.08.2022 Bezirksverband Westfalen

Mit dem BDZ auf den Spuren der Industriekultur

Der BDZ Bezirksverband Westfalen begab sich in der Zeit vom 12. bis 13. August 2022 im Rahmen des vierten Fotoworkshops auf Spurensuche der Ruhrgebiets-Industriekultur in Dortmund.

Endlich war es wieder soweit:

Der BDZ Bezirksverband Westfalen hatte die Hobbyfotografinnen und Hobbyfotografen zum vierten Fotoworkshop nach Dortmund eingeladen. Der Fotoworkshop fand diesmal schwerpunktmäßig unter dem Motto "Industriefotografie" am Dortmunder Phoenix-See statt. Zu Beginn des Seminars begrüßte Sebastian Teßmer (BDZ Bezirksverband Westfalen) die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Tagungsräumlichkeiten am Phoenix-See und übergab für den theoretischen Seminarteil an den Dozenten Frank Kretzmer (BDZ Bezirksverband Hannover). Hier erfuhren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer etwas Wissenwertes zu den Grundeinstellungen der Kamera (z.B. Motivprogramme, Einstellungen, Weißabgleich, Blende, Zeit) und die Bedeutung der richtigen Bildperspektive, um im Anschluss bei einem ersten Rundgang das Erlernte praktisch am Phoenix-See umzusetzen.

Der BDZ Bezirksverband Westfalen hatte als Location bewusst diesen Tagungsort in Dortmund-Hörde gewählt, weil sich hier der Aufstieg und Niedergang der Roheisen- und Stahlproduktion bestens am Beispiel des Hochofenwerks in „Phoenix-West“ (Dortmund) darstellen lassen. Nachdem dieses Hochofenwerk stillgelegt wurde, erfolgte die Umgestaltung des gesamten Geländes einschließlich anliegender Schlackenhalden zu einem Gewerbe- und Naherholungsgebiet. Das alte Hochofenwerk steht stellvertretend als beeindruckendes Industriedenkmal, welches pittoresk vom "Hoesch-Gasometer" sowie der Phoenixhalle umrahmt wird. Zudem sind dort einladende Boulevards, große Freitreppen, Kaskaden und weitere Verweilplätze für Jung und Alt entstanden. Diese Industriekulisse bildete mit dem alten Hochofenwerk und dem sog. "Skywalk" die richtige Kulisse für die begeisterten BDZ-Fotografen/Fotografinnen. Die ebenfalls auf dem Phoenix-West-Gelände befindliche traditionelle Bergmann-Brauerei mit Stehbierhalle sorgte zudem für eine willkommene Erfrischung bei den hochsommerlichen Temperaturen.

Highlight des Fotoworkshops war die abendliche Exkursionsrunde über das vorbeschriebene Phoenix-Areal, wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wundervolle Fotos in der sog. "blauen Stunde" bzw. später auch Nachtaufnahmen mit Stativ machten. Hierbei bildeten nicht nur das beleuchtete Hochofenwerk und der Skywalk eine fantastische Fotokulisse, auch der in wechselnden Farben erleuchtete Fernsehturm "Florian" in der Ferne faszinierte die BDZ-Gruppe.

Den Abschluss des 2-tägigen Workshops bildete der Besuch des nahe gelegenen botanischen Gartens "Rombergpark" in Dortmund. Dieser rund 68 ha große Park bot neben viel Grün und Romantik auch perfekte Fotomotive in Form botanischer Besonderheiten und Pflanzen aus fernen Ländern.

Am Ende ging die Fotoworkshop-Gruppe mit zahlreichen Motiven im Kasten glücklich auseinander und freute sich schon auf den nächsten Fotoworkshop mit dem BDZ.