Bezirksverband Nürnberg

Nachrichten

Auf dem Bild v.l.n.r: Jochen Göller (Vors. OV Obefranken-West), Prof. Dr. Eva Robel-Tillig (Chefärztin Kinderklinik Bamberg) und Martin Götz (BDZ Oberfranken-West)

04.06.2020 OV Oberfranken-West

Zöllner und Zollgewerkschaft BDZ unterstützen Bamberger Kinderklinik mit 600-Euro-Spende!

Auf private Eigeninitiative der Bamberger Zollbeamtinnen und -beamten in Zusammenarbeit mit dem BDZ Ortsverband Oberfranken-West versorgten sich die ansässigen Zollbediensteten mit Alltags-Mund-Nasen-Schutzmasken, noch bevor eine Trageverpflichtung seitens der Regierung in Kraft trat.

Trotz eines wirklich kurzen Zeitfensters von nur drei Stunden Bestellzeit gingen insgesamt Bestellungen für mehr als 1.000 Schutzmasken für die Zollbeschäftigen und Ihre Familienangehörigen beim BDZ OV Oberfranken-West ein.

 

Anfangs war eigentlich geplant die Zöllnerinnen und Zöllner im eigenen Zuständigkeitsbereich Bamberg, Bayreuth und Coburg zu versorgen. Aber durch Informationen in sozialen Medien erstreckten sich die eingegangenen Bestellungen dann von Plauen bis Nürnberg und von Bayreuth bis Aschaffenburg.

 

Eine Gewinnerzielung bei dieser Bestellung war von vornherein nicht geplant; vielmehr wollte man Gutes dabei tun.

Ziel war es, eine ansässige Firma in dieser schwierigen Coronazeit zu unterstützen, Arbeitsplätze zu sichern und eine soziale Komponente sollte ebenfalls nicht fehlen.

 

So wurden die Masken zum Einkaufspreis vom BDZ OV Oberfranken-West an die Beschäftigten weitergegeben und bei der Überweisung des Geldbetrags auf die Möglichkeit einer freiwilligen Spende an die Kinderklinik der Sozialstiftung Bamberg hingewiesen. Hierbei konnten insgesamt 600,00 € an Spendengeldern gesammelt werden.

 

Diese Spende wurde von den Initiatoren Martin Götz und Jochen Göller (beide BDZ) nun an die Kinderstation der Sozialstiftung Bamberg übergeben; zusätzlich wurde noch ein Pizzagutschein für das Personal der Kinderstation in Höhe von 100,00€ „oben drauf gelegt“.

 

Beide Initiatoren möchten sich damit beim gesamten Pflege- und Krankenhauspersonal für deren wichtige und vorbildliche Arbeit -nicht nur zu Coronazeiten- herzlich bedanken.