Bezirksverband Nürnberg

Nachrichten

Bild v. links nach rechts: Erster Bürgermeister des Marktes Waidhaus, Markus Bauriedl, stellvertretende Leiterin des HZA Regensburg, Frau ORRin Petra Seidl, stellv. Vorsitzender des BDZ Bezirksverband Nürnberg, Hans Eich, im Hintergrund links Andreas Ringholz und rechts Rudolf Grundler, beide Waidhauser Markträte, MdB Uli Grötsch, stellv. Bundesvorsitzender des BDZ, Thomas Liebel, Frau LRD Claudia Nies, Arbeitsbereichsleiterin bei der GZD, Frau ZAF Susanne Schaller, Leiterin des ZA Weiden-Waidhaus.

10.08.2021 BDZ vor Ort

Machbarkeitsstudie zum Neubaus des Zollamts am Standort Waidhaus geht in die finale Phase!

Am 29. Juli 2021 informierte sich MdB Grötsch, SPD, in Anwesenheit von Vertretern der Generalzolldirektion, der stellvertretenden Leiterin des Hauptzollamts Regensburg, ORRin Petra Seidl, der Leitung des Zollamts, ZAF Susanne Schaller, des Ersten Bürgermeisters des Marktes Waidhaus, Markus Bauriedl sowie des stellv. Bundesvorsitzenden des BDZ, Thomas Liebel, und des stellv. Vorsitzenden des Bezirksverbands Nürnberg, Hans Eich, vor Ort über den Sachstand zu einer Neuunterbringung des Zollamts Weiden-Waidhaus am Dienstort Waidhaus sowie der geplanten provisorischen Lösung für die Verkehrsführung.

Eine wichtige Erkenntnis aus dem Dienststellenbesuch ist, dass das erforderliche Verkehrsgutachten, das die Basis für die Entscheidung hinsichtlich der genauen Lage des geplanten Neubaus ist, nun steht. Sofern sich die weiteren Abstimmungen z.B. mit den anrainenden Firmeninhabern positiv entwickeln, will die GZD noch in 2021 dem Bundesfinanzministerium berichten. Die Unterbringung des ZA Weiden-Waidhaus am Dienstort Waidhaus im Wege eines Eigenbaus unterliegt dem Zustimmungsvorbehalt des BMF.

Wir werden in der Ausgabe 3/2021 des ZIN ausführlich berichten.