Bezirksverband Nürnberg

Nachrichten

Martin Gallersdörfer und Thomas Liebel

Jubilare des OV Weiden

03.02.2020 OV Weiden

Jahreshauptversammlung des OV Weiden

Am 30. Januar 2020 fand die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Weiden im Weidener Postkeller statt. Der Vorsitzende, Martin Gallersdörfer, konnte in der bis auf den letzten Platz gefüllten Wirtsstube der Gaststätte 35 Teilnehmer begrüßen. Neben Beschäftigten aus fast allen Dienststellen des OV-Bezirkes fanden auch wieder viele Senioren den Weg in das traditionsreiche Weidener Wirtshaus.

Nach dem Rechenschaftsbericht folgte die Ansprache von Thomas Liebel. Der stellvertretende Bundesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Wahlen des Hauptpersonalrats ging in seiner Rede auf die zuletzt erreichten Erfolge des BDZ ein. Beispiele dafür sind unter anderem die deutliche Erhöhung verschiedener Zulagen, die Anhebung des Eingangsamtes von A6 auf A7, sowie die Anhebung der Obergrenze im Spitzenamt des mittleren Dienstes, die sich schon sehr bald positiv auf das Beförderungsgeschehen auswirken werde.

Nach den Worten Liebels sei all das nur möglich, weil man den ständigen –bei Bedarf auch kritischen- Austausch mit allen Verantwortlichen in Verwaltung, sowie den relevanten Abgeordneten im politischen Bereich suche und pflege.

Kollege Hans Eich, Mitglied des erweiterten Vorstandes des HPR, ergänzte in seinem kurzen Vortrag wesentliche Punkte zum Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz, insbesondere die vom BDZ erreichte äußerst positive Entwicklung (Erhöhung und Erweiterung des Empfängerkreises) im Zulagenbereich. Darüber hinaus informierte er über die Sachstände und die weitere Entwicklung bei der Errichtung der Digitalfunkzentrale Wernberg-Köblitz, dem Zollamt Waidhaus und der Bundeskasse Weiden. Der BDZ ist dabei in ständigem Kontakt mit MdB Marianne Schieder und MdB Uli Grötsch, beide SPD.

Zum Ende rief Gallersdörfer noch einmal alle Beschäftigten zur Teilnahme an denanstehenden Personalratswahlen auf und schloss die Jahreshauptversammlung mit einem Dank an die Anwesenden für ihre Zeit und das gezeigte Interesse.

Mehr Details erfahren Sie im nächsten ZIN.