Nachrichten

23.09.2022 Workshop

Workshop „Frauen im BDZ“ am 9. und 10. September 2022 in Potsdam

Vom 9. bis 10. September 2022 fand im Landhotel Potsdam ein vom Bezirksverband Berlin‑Brandenburg ausgerichteter Workshop zum Thema „Frauen im BDZ“ statt. Ziel war es herauszufinden, warum Frauen im BDZ sind und ob es Möglichkeiten gibt, mehr Frauen als Mitglieder zu gewinnen. Auf Grundlage einer Befragung wurde bereits vorab ein Stimmungsbild ermittelt.

Die Gründe für eine Mitgliedschaft von Frauen im BDZ sind vielfältig. Neben dem Idealismus sind der solidarische Grundgedanke, das Interesse an gewerkschaftlichen Themen und schlichtweg Neugier die Punkte, die besonders häufig genannt wurden. Daneben ist in den zurückliegenden Jahren nicht unbemerkt geblieben, dass sich der BDZ besonders im Bereich der Jugend engagiert. Neben Informations- und Kennenlernveranstaltungen werden auf der Internetseite und im BDZ-Magazin auch Fachbeiträge, Klausuren und Aufgaben als Unterstützungsangebot eingestellt. Dies wird als großer Pluspunkt angesehen.

Nun stellte sich natürlich auch die Frage, ob sich denn auch Gründe identifizieren lassen, warum Frauen nicht im BDZ sind. Ja, die gibt es, doch sind sie eher banal. Die Gründe reichen von „Es hat sich einfach nicht ergeben.“ über „Ich wurde nicht gefragt.“ bis hin zu „Ich sehe für mich keinen Bedarf.“.

Es wurde einstimmig festgestellt, dass es oft nur um die Außendarstellung geht. Die Gewerkschaft sollte ihre Vorteile stärker hervorheben, wie die Haftpflicht, den Rechtschutz oder auch die Vorteilswelt. Auch sollten die erreichten Ziele stärker publiziert werden.

Bei der Frage, ob der BDZ spezielle Angebote für Frauen haben sollte, waren sich die Teilnehmerinnen einig: Nein! Es bedarf keiner besonderen Werbegeschenke oder dergleichen. Die Gelder einer Gewerkschaft sollten nicht hierfür verschwendet werden. Allerdings wurde die Idee entwickelt, in regelmäßigen Abständen Workshops, Schulungen, Fortbildungen oder Sachthemenvorträge anzubieten und durchzuführen. Diese Idee werden wir in jedem Fall aufgreifen und entsprechende Veranstaltungen ins Leben rufen!

Wir bedanken uns für die Teilnahme aller anwesenden Kolleginnen. Es hat uns großen Spaß gemacht.  

Wir freuen uns schon auf den nächsten Austausch mit Euch.

Katrin Janus (stellv. Vorsitzende im Bezirksverband) und Nicole Kaden (Obfrau für Frauen im Bezirksverband)