Nachrichten

09.05.2022 Aus dem Hauptvorstand

Hauptvorstandssitzung - endlich wieder in Präsenz!

Am 5. und 6. Mai 2022 tagte der Hauptvorstand des BDZ-Bezirksverbandes Berlin‑Brandenburg in Kloster Lehnin.

Nach einer gefühlten Ewigkeit virtueller und hybrider Tagungen ließ es die Corona-Lage zu, eine solche Sitzung wieder in Präsenz durchzuführen. Allen war die Freude darüber anzumerken, sich endlich wieder „in Echt“ zu sehen.

Hauptvorstand? Wer kommt da eigentlich zusammen und warum?

Der Hauptvorstand ist das zweithöchste Organ im BDZ-Bezirksverband Berlin‑Brandenburg. Darüber steht lediglich der „Bezirkstag“, der jedoch nur alle 5 Jahre zusammenkommt, um Struktur, Satzung und Aufgaben des Verbandes zu hinterfragen und ggf. neu auszurichten und um den Vorstand zu wählen. Der nächste Bezirkstag wird im Jahr 2024 stattfinden.

Zum Hauptvorstand gehören neben den Mitgliedern des Vorstandes (Vorsitzende, 5 Stellvertreter*innen, 2 Rechnungsführerinnen, 1 Schriftführerin und 1 Schriftführer) auch die Vorsitzenden der 9 Ortsverbände, die Sprecher*innen der Ausschüsse, Obleute und die beiden Ehrenvorsitzenden.

Der Hauptvorstand hat satzungsgemäß mindestens einmal im Jahr zu tagen. Das Aufgabenfeld ist vielfältig. Im Wesentlichen geht es jedoch darum, die Ausrichtung des BDZ in den Bundesländern Berlin und Brandenburg zu koordinieren und Verbandsinterna zu organisieren. Das ist wenig konkret. Daher hier ein paar ausgewählte Einblicke in das inhaltliche Sitzungsgeschehen:

Berichterstattung aller Funktionsträger*innen

Ein ganz wesentlicher Punkt dieser Sitzungen ist die Berichterstattung aller Funktionsträger*innen. Sich eine Meinung zu bilden zu bestimmten Themen, zu hören, wo es klappt, aber auch, wo der Schuh drückt - darum geht´s. Im Fokus waren z.B. die sich derzeit widersprechenden Dienstvereinbarungen zur Telearbeit und zum Mobilen Arbeiten, fehlende Beförderungsmöglichkeiten im mittleren Dienst bei der Zentralen Auskunft und die Herausforderungen im Umgang mit der Arbeitszeitregelung bei Teilnahme an Web‑Seminaren.

Neuorganisation der Übersendung der Mitgliederzeitschrift BDZ-BB

Thema war auch, wie künftig die Mitgliederzeitschrift BDZ-BB an den Mann bzw. an die Frau gebracht werden soll. Die BDZ-BB erscheint halbjährlich in einer Auflage von 1.000 Stück. Der Hauptvorstand hat in seiner Sitzung beschlossen, die Auflage zu verdoppeln und jedem Mitglied eine Ausgabe per Post zuzusenden. Die Ausgabe der Zeitschrift erfolgte bisher über die Ortsverbandsvorsitzenden an den Dienststellen. Dies ließ sich für die letzten Ausgaben nicht mehr so ohne weiteres organisieren, da – Corona lässt grüßen – viele Kolleginnen und Kollegen seltener an der Dienststelle waren; eine Übergabe somit oft nicht möglich war. Da dieser Status Quo wohl den Weg in die Zeit „nach Corona“ finden wird, war nach Meinung des Hauptvorstandes hier eine Neuorganisation erforderlich. Die Umstellung erfolgt aus organisatorischen Gründen erst mit der Ausgabe 2/2022 zum Jahresende.

Neubesetzung von Ämtern und Funktionen

Grit Hallasch vom Ortsverband Grellstraße wurde zur 1. Rechnungsprüferin gewählt. Gregor Maskos vom Ortsverband Berlin wurde zum 2. Rechnungsprüfer gewählt.
Nicole Kaden vom Ortsverband Potsdam wurde zur neuen Obfrau für Frauenangelegenheiten bestimmt.

„Mehr Frauen in den BDZ“

Die Vorsitzende, Dagmar Bellin, stellte dazu ein Workshop-Konzept vor. Der Workshop wird noch in diesem Jahr stattfinden. Es sollen Ideen und bestenfalls auch schon konkrete Ansatzpunkte entwickelt werden, um das Ungleichverhältnis von weiblichen und männlichen Mitgliedern im Bezirksverband auszugleichen.

Vorbereitung des Sommerfestes am 8. Juli 2022 in Potsdam

Besprochen wurden Details zur Vorbereitung und Durchführung des Sommerfestes am 8. Juli 2022 in der LOKalität an der Glienicker Brücke in Potsdam (Aufruf siehe: Opens external link in new windowSommerfest 2022).

Die LOKalität hat einen weiträumigen Außenbereich und bietet somit die Möglichkeit, auch in einem größeren Kreis zusammenzukommen. Gerne sei an dieser Stelle nochmals die Einladung erneuert, mit dabei zu sein. Setzt euch dazu bei entsprechendem Interesse bitte mit euren Ortsverbandsvorsitzenden in Verbindung und lasst euch für die Teilnahme vormerken. 

Vorbereitung des Gewerkschaftstages 2023

Im nächsten Jahr wird vom 27. bis zum 30. März ein Gewerkschaftstag stattfinden. Der Gewerkschaftstag ist das oberste Organ des BDZ auf Bundesebene. Vom Bezirksverband Berlin-Brandenburg werden 10 stimmberechtigte Delegierte und 32 Gastdelegierte teilnehmen. Neben der Benennung der stimmberechtigten Mitglieder wurden erste Vorfragen zu inhaltlichen Themen geklärt. Jeder der 16 Bezirksverbände, somit auch der Bezirksverband Berlin-Brandenburg, ist berechtigt, sich mit Anträgen inhaltlicher Art einzubringen.   

Nach zwei äußerst konstruktiven Sitzungstagen einigte sich der Hauptvorstand auf eine weitere Sitzung in diesem Jahr. Sie wird am 6. und 7. Oktober stattfinden. Ein Sitzungsort muss noch gefunden werden.

- Peter Seifert, stellv. Vorsitzender -